Wirkung und Anwendungsgebiete von Cholin

Welche Funktionen erfüllt Cholin? Welche Wirkung hat es?

Im menschlichen Körper erfüllen das Cholin und die cholinhaltigen Metaboliten (Folgeprodukte durch Verstoffwechselung) viele lebenswichtige biologische Funktionen. Wodurch der Mikronährstoff über eine  enorme Wirkung auf wesentliche Organfunktionen (unter anderem die körperliche sowie geistige Leistungsfähigkeit) verfügt. Zu den wesentlichen Funktionen zählen:[1]

  • Zellstruktur: Unterstützung der strukturellen Integrität von Zellmembranen.
  • Zell-Kommunikation: Beteiligung an der Produktion von Komponenten, die als Zell-Botenstoffe fungieren.
  • Fettstoffwechsel und –transport: Es ist wichtig für den Transport von Cholesterin aus der Leber.
  • Nervensystem, Übertragung von Nervenimpulsen: Es wird benötigt, um den wichtigen Neurotransmitter Acetylcholin herzustellen.
  • DNA-Synthese: Es ist wichtig für die DNA-Synthese.
  • Hauptquelle von Methyl-Gruppen: Es kann zu Betain verstoffwechselt werden, was wiederum für die Umwandlung von Homocystein in Methionin genutzt werden kann.[2] [3]

 

Anwendungsbereiche von Cholin

Cholin findet Anwendung zur/bei(m):

  • Lebererkrankungen, Entgiftung der Leber
  • Hoher Cholesterinspiegel (in der Leber)
  • Geistige Leistungsfähigkeit, Hirngesundheit, Neurogenesis
  • Zum Schützen des Gedächtnisses
  • Gedächtnisverlust durch das Alter, Alzheimer, Demenz
  • Neuralrohrdefekte, Cholin in der Schwangerschaft
  • Verbesserung der Stimmung
  • Psychischen Erkrankungen, Depressionen, Bipolare Störung, Schizophrenie
  • Psychische Widerstandsfähigkeit
  • Abnehmen, Gewichtsreduktion
  • Sportliche Leistungsfähigkeit
  • Steigerung der menschlichen Wachstumshormone (HGH)
  • Verbesserung der Reaktionsfähigkeit
  • Asthma
  • Bronchitis
  • Zerebelläre Ataxie (Störungen der Bewegungskoordination)
  • Allergien, Heuschnupfen
  • Krampfanfälle, Komplex-partielle Anfälle
  • Hepatitis
  • Chorea Huntington Erkrankung
  • Tourette-Syndrom
  • Bei Hunden und Katzen[4] [5]

In den jeweiligen Menü-Unterpunkten wird die Wirkung bei den soeben erwähnten Anwendungsgebieten genauer betrachtet.


Bei anderen Bedingungen und Erkrankungen

Die vorangegangenen Anwendungsmöglichkeiten stellen aber lediglich Beispiele dar. Cholin kann bei weiteren Erkrankungen und anderen Bedingungen nützlich für den Körper sein. Etwa zur Entgiftung, zu Anti-Aging-Zwecken, zur Prävention von Herzkreislauferkrankungen,  bei Zerebrovaskuläre Erkrankungen (einschließlich Schlaganfall und subakuter ischämischer zerebrovaskulärer Erkrankung), bei Leberkrebs, Glaukom, etc. Weitere Forschungen auf diesem Gebiet sind unbedingt notwendig.[6]

Veröffentlicht von:

Zuletzt aktualisiert am:

Quellen:

[1] O.V.: Cholin und Phosphatidylcholin (Lecithin). Deutsches Grünes Kreuz für Gesundheit. Abgerufen auf: dgk.de

[2] Mary Jane Brown (2016): What Is Choline? An Essential Nutrient With Many Benefits. Healthline. Abgerufen auf: www.healthline.com

[3] O.V.: Cholin und Phosphatidylcholin (Lecithin). Deutsches Grünes Kreuz für Gesundheit. Abgerufen auf: dgk.de

[4] O.V.: You can use Choline for these 7 incredible Benefits! Liftmode. Abgerufen auf: liftmode.com

[5] O.V.: Choline. Natural Medicines Comprehensive Database Consumer Version. WebMD. Abgerufen auf: www.webmd.com

[6] Jane Higdon et al. (2003-2015): Choline. Linus Pauling Institute. Oregon State University. Abgerufen auf: lpi.oregonstate.edu

Menü
error: Alle auf dieser Internetpräsenz verwendeten Texte, Fotos und grafischen Gestaltungen sind urheberrechtlich geschützt. Sollten Sie Teile hiervon verwenden wollen, wenden Sie sich bitte an den Seitenbetreiber. Er wird dann gegebenenfalls den Kontakt zum Urheber oder Nutzungsberechtigten herstellen.